Telekom Vertrag ohne datenbegrenzung

Stellen Sie einfach sicher, dass Sie die Frist, um Ihren alten Vertrag zu kündigen, nicht verpassen, sonst werden sie sich um ein weiteres Jahr verlängern. Wenn Sie mit den Datenbeschränkungen leben können, dann wird es eine schwierige Entscheidung sein, zwischen o2 und 1&1 oder der Deutschen Telekom zu wählen. Ja, das Datenlimit kann während des Abrechnungszeitraums jederzeit mehrmals erhöht werden. 1&1 gibt Ihnen auch eine kostenlose Fritzbox (die sie Homeserver nennen) mit Ihrem Vertrag, wenn Sie sich für 24 Monate anmelden. Nur im besten Netz erhältlich: Die Deutsche Telekom präsentiert heute in Bonn den neuen Mobilfunktarif mit unbegrenztem Datenvolumen für den deutschen Markt. MagentaMobil XL bringt damit das bestehende Tarifangebot ins Unendliche. Ebenfalls neu ist der Einstiegstarif MagentaMobil XS. Kritiker sagen, sie wüssten die wahren Gründe für die Pläne der Telekom: Das Unternehmen wolle seine Rolle als Datenanbieter nur loswerden. Die Telekom wolle kontrollieren, was über ihre Netze übertragen wird, heißt es.

Die Telekom will entweder davon profitieren, indem sie beide Seiten des Marktes – sowohl Inhaltsanbieter als auch Kunden – belastet, oder indem sie eigene Dienste anbietet. Es sei höchste Zeit, argumentiert die Telekom, denn sie müsse rund 80 Milliarden Euro investieren, um das gesamte Netz auf Breitband-Kapazität umzurüsten. Am Montag (22.04.2013) gab die Telekom bekannt, dass ab Mai neue Festnetzverträge die Höhe der Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung pro Monat begrenzen werden: ADSL-Breitbandleitungen mit einer Bandbreite von bis zu 16 Mbit/s würden auf 384 kbit/s reduziert, nachdem die Kunden 75 Gigabyte Übertragungsvolumen erreicht hätten. VDSL mit einer Bandbreite von bis zu 50 Mbit/s würde nach 100 Gigabyte reduziert. Die Pläne schließen eigene Internetdienste der Telekom wie das Videoportal T-Entertain sowie die Dienste ihrer Content-Partner wie Spotify aus. Nach den Plänen der Telekom würden die Limits nun in die Verträge aufgenommen, würden aber erst ab 2016 in Kraft treten. Die Telekom wird in der Lage sein, (wenn nicht immer vollständig, aber meist in der Nähe) die im Vertrag versprochene Höchstgeschwindigkeit zu liefern. Der jüngste Schritt eines französischen Internet Dienstanbieters (ISP), Google-Anzeigen zu blockieren, hat die Debatte darüber wiederbelebt, wer für im Internet übermittelte Daten bezahlen soll. Werden die ISPs weiterhin die Hauptlast tragen? (09.01.2013) “Das neue Add-on ist einzigartig auf dem Markt und gibt unseren Kunden die Möglichkeit, 24 Stunden lang im Internet zu surfen und datenintensive Dienste ohne Datenbegrenzung zu nutzen. So können sie Musik und Videos streamen, ohne auf ihrem Plan in die Datenmenge zu essen”, sagt Michael Hagspihl, Leiter Verbraucher bei der Telekom Deutschland.

Permanent link to this article: https://wellyouniversity.com/telekom-vertrag-ohne-datenbegrenzung/